Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Über mich


Mein Name ist Sonja Bijlsma und bei mir dreht sich (fast) alles um Stade: Ich bin in Stade geboren und in Schwinge, einem kleinen Dorf bei Stade, aufgewachsen. Ich arbeite in Stade und wohne "auf dem platten Land" bei Stade.

Vielleicht wundert sich die/der Eine oder Andere über meinen Nachnamen? Er ist holländischen Ursprungs, daher auch die in Deutschland ungewöhnliche Buchstabenkombination "ij".

Mein größtes Hobby ist die Fotografie, aber ich schreibe auch sehr gerne. Ich fotografiere schon seit frühester Jugend, habe mir aber erst anlässlich meines Buchs "Spaziergang durch Stade" eine digitale Spiegelreflexkamera mit entsprechendem Equipment zugelegt. Zahlreiche meiner Fotos wurden bereits veröffentlicht. Zwei plattdeutsche Bücher wurden mit meinen Fotos illustriert, die VHS Stade nutzt regelmäßig meine Aufnahmen für das Titelblatt des Programmhefts und wer die offizielle Homepage der Hansestadt Stade oder des Seehafens Stade besucht, wird ebenfalls auf meine Bilder stoßen.


Zum Schreiben bin ich durch eine Betriebszeitung gekommen, die ich ins Leben gerufen habe. Aber schnell habe ich gemerkt: Ich möchte mehr. Und so entstand nach und nach die Idee, ein eigenes Buch herauszubringen, der "Spaziergang durch Stade". Eigentlich ist es mehr ein Bildband geworden - im praktischen Handtaschenformat. Dem folgte mit drei Jahren Abstand ein zweites Buch, das ich für und über die Kirchengemeinde St. Petri in Mulsum (Landkreis Stade) geschrieben und illustriert habe.

Bei all meinen Projekten geht es mir darum, eine bestimmte Stimmung zu transportieren. Das, was ich beim Fotografieren empfunden habe, möchte ich dem Betrachter weitergeben - in Wort und Bild. Deshalb setze ich Bildbearbeitungsprogramme nur sehr gezielt ein.

Warum "Schwinge-Foto"?

Wie bereits erwähnt bin ich in dem Dorf Schwinge aufgewachsen und durch Stade, die Stadt, der ich mich so verbunden fühle, fließt die Schwinge - ein kleiner Nebenfluss der Elbe. Die angrenzenden Schwingewiesen, ein Landschaftsschutzgebiet nur wenige Fußminuten von der Stader Innenstadt entfernt, faszinieren mich zu jeder Jahres- und Tageszeit. Also nicht nur immer wieder "Stade", sondern auch immer wieder "Schwinge"...